Immobilienmakler Stuttgart

Ihr Immobilienmakler in Stuttgart: Schmid Immobilien Stuttgart GbR

Jetzt Ihre Immobilie bewerten lassen
Eberhard-Frank Schmid - Immobilienmakler Stuttgart
Eberhard-Frank Schmid
Verkauf, Vermietung, Sanierung
Telefon +49 711 24 27 06
Angelika Schmid - Immobilienmakler Stuttgart
Angelika Schmid
Vermietung, Neukundenakquise, Bestandskundenpflege
Telefon +49 711 24 27 06

>> Unser Team

 

Unser Service f√ľr Sie

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie dazu unser Anfrageformular!

Wir: vermieten, verkaufen, bewerten, sanieren und renovieren Ihre Immobilie
Was: von der 1 bis 7 Zimmerwohnung - vom 1 Familienhaus bis zum Mehrfamilienhaus
Wie: persönlich, mit viel Arbeitseinsatz, modern, effizient und äußerst erfolgreich!
Wo: Region Stuttgart

>> E-Mail an info@s-0711.de

 

Immobilienmakler Stuttgart

 

Rufen Sie uns an - Tel. +49 711 24 27 06
Immobilienmakler Stuttgart
Sanierungen

Sie wollen Ihre Immobilie "Gut in Schuss" halten oder gar im Wert steigern?

Unsere aktuellen Sanierungen

Aktuelle News

Urteil: Kostenvoranschlag Schadenspflicht

Im Jahre 2014 hat ein Wohnungseigent√ľmer seine Eigentumswohnung zu einem Preis von 79.800 Euro verkauft. Den neuen Eigent√ľmern war bekannt, dass die Wohnung einen Sachmangel aufweist. Im Schlafzimmer gab es in der Vergangenheit Feuchtigkeit an den W√§nden. Im Kaufvertrag haben die Parteien vereinbart, dass der Verk√§ufer dazu verpflichtet ist, f√ľr den Sachmangel aufzukommen, sollte es erneut zu einer Besch√§digung durch Feuchtigkeit im Schlafzimmer kommen.
Die Vertragsparteien haben sich auf eine Frist bis Ende Dezember 2015 geeinigt, in welcher diese Vereinbarung gilt. Zum Ende des Jahres 2014 kam es im Schlafzimmer der Wohnung erneut zur Feuchtigkeitsbildung. Die neuen Eigent√ľmer forderten den ehemaligen Besitzer auf, die Sch√§den zu beseitigen und f√ľr die Schadensbeseitigung aufzukommen. Da dieser bis zu der gesetzten Frist der Forderung nicht nachgegangen ist, klagten die neuen Eigent√ľmer gegen den Vorbesitzer. Sie forderten anhand eines Kostenvoranschlags die Zahlung f√ľr die voraussichtlichen M√§ngelbeseitigungskosten von 7.972,68 Euro ohne Umsatzsteuer. Ebenso sollten die Beklagten die vorgerichtlichen Anwaltskosten √ľbernehmen.
Das Landgericht Krefeld gab der Klage statt. Das Oberlandesgericht D√ľsseldorf sowie der Bundesgerichtshof haben die Berufung und Revision des Beklagten zur√ľckgewiesen. Denn der Schadensersatzpflichtige ist gem√§√ü des sogenannten ‚Äěkleinen Schadensersatz‚Äú in der Rechtsprechung dazu verpflichtet, die Zahlung zu leisten. Dabei spielt es keine Rolle, ob der neue Eigent√ľmer die M√§ngelbeseitigungsma√ünahmen tats√§chlich ausf√ľhrt oder sich mit dem Mangel abfindet. Die Umsatzsteuer m√ľsse allerdings nur dann erstattet werden, wenn sie auch tats√§chlich anfalle.
Quelle: BGH | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Informationen und Regeln: Kleingarten/Schrebergarten

Wer einen Kleingarten (auch genannt Schrebergarten) pachtet, muss sich an die Regeln des Bundeskleingartengesetzes (BKleingG) halten. Kleing√§rten sind Land der Kommune und die P√§chter k√∂nnen sie zu einem kleinen Betrag nutzen. Die Stiftung Warentest stellt auf ihrer Internetseite hilfreiche Informationen zusammen, was bei der Pacht und Nutzung eines Kleingartens erlaubt ist und welche Regeln beachtet werden m√ľssen.
Laut dem Bundesverband Deutscher Gartenfreunde zahlen P√§chter 18 Cent f√ľr einen Quadratmeter eines Kleingartens; in Gro√üst√§dten sind es 22 Cent. Bei einer Durchschnittsgr√∂√üe von 370 Quadratmetern bel√§uft sich die Pacht auf etwa 67 bis 81 Euro im Jahr. Zudem muss noch der Mitgliedsbeitrag f√ľr den Kleingartenverein in die Kalkulation miteinbezogen werden sowie Strom- und Abwasserkosten und Versicherungen. P√§chter eines Kleingartens zahlen insgesamt also etwa 500 Euro im Jahr.
Wie Interessenten auf der Suche nach einem passenden Kleingarten vorgehen, warum eine Mitgliedschaft im Kleingartenverein obligatorisch ist oder welche baulichen Vorschriften f√ľr Gartenlauben gelten, stellt die Stiftung Warentest zusammen. Ebenso erhalten Interessenten Informationen dar√ľber, was beim Anbau von Obst und Gem√ľse oder bei der Pflanzenauswahl zu beachten ist. Auch bei Fragen, ob eine Genehmigung f√ľr den Einbau eines Sandkastens einzuholen ist oder was beim Einbruch in das Gartenhaus zu tun ist, werden beantwortet.
Quelle: Stiftung Warentest | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Benchmark-Analyse: Flexible Offices

Laut der Benchmark-Analyse ‚ÄěFlexmark‚Äú der Vermittlungsplattform ‚ÄěWorkthere‚Äú vom Immobilienberater Savillis ist zu erwarten, dass sich die Rentabilit√§t von flexiblen Workspaces weltweit steigern wird. Auch wenn im Jahr der Corona-Pandemie die Belegungszahlen sowohl von Open-Spaces als auch von in sich geschlossenen B√ľroeinheiten abgenommen haben, konnten die Betreiber ihre Rentabilit√§t auf operativer Ebene steigern. ‚ÄěWorkthere‚Äú verzeichnet einen R√ľckgang in der Nutzung von privaten B√ľros von 81 auf 68 Prozent. Die Belegung in Coworking-Spaces hat von 65 auf 56 Prozent abgenommen.
Erfreulich ist, dass es den Anbietern von flexiblen Workspaces gelungen ist, rentabel zu bleiben und ihre Kosten erfolgreich zu senken. Gr√ľnde f√ľr die Kostensenkung k√∂nnten darin liegen, dass mit den Kunden mietfreie Zeiten ausgehandelt wurden. Ein anderer Weg, Kosten zu senken, ist darin zu sehen, dass Wechsel von einer Lease- zu einer Management-Vereinbarung get√§tigt wurden. Bei diesem Wechsel werden hohe Fixkosten aufgel√∂st und der Cashflow wird optimiert.
Auf dem weltweiten Markt ist zu beobachten, dass in Asien und in Europa die profitabelsten Regionen f√ľr die Betreiber von flexiblen Workspaces sind. In Deutschland macht die Vermietung von Privatb√ľros die gr√∂√üte Einnahmequelle aus. Auch wenn im Jahr der Pandemie dieser Bereich einen R√ľckgang von 6 Prozent zu verzeichnen hat, hat Savillis mit gr√∂√üeren Einbu√üen gerechnet. Um Bestandskunden zu halten und neue Kunden zu generieren, haben die Betreiber zum einen Rabatte bei Vertragsverl√§ngerungen angeboten. Zum anderen wurden neue Kunden mit erm√§√üigten Preisen gewonnen. Somit sieht Savillis gute Zukunftsaussichten f√ľr den Sektor.
Quelle: savillis/workthere | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Integriertes Smart-Home-System im Fertighaus

Vor allem im Bereich von Neubauten spielt das Thema Technik eine große Rolle. Auch wenn ein Smart-Home-System nachträglich in eine Bestandsimmobilie integriert werden kann, wird jedes dritte neue Fertighaus bereits bei der Planung mit einem integrierten Smart-Home-System ausgestattet. Dies zeigen die Ergebnisse einer Branchenumfrage des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF).
Ein integriertes Smart-Home-System bringt den Bewohnern viele Vorteile. Technische Vorlieben der zuk√ľnftigen Hausbewohner sollten bereits bei der Hausbauplanung mit dem Bauherren besprochen werden. Dieser kann die gew√ľnschte technische Ausstattung auf die baulichen Details abstimmen und beispielsweise Leerrohre vorfertigen oder ben√∂tigte Leitungen in W√§nden und Decken integrieren. Dies hat den Vorteil, dass das Thema Verkabelung von unterschiedlichen Ger√§ten im Nachhinein kein Thema mehr ist.
Wer sich eine funkbasierte Vernetzung w√ľnscht, kann auch diese Anforderungen mit dem Bauherren besprechen. Heutzutage verf√ľgen Haushersteller √ľber ein breites Portfolio an technischen L√∂sungen und Systemen. Diese reichen von einer automatisierten Heizungssteuerung bis hin zu sogenannten Anwendungsszenarien, bei denen sich beispielsweise die Markise einf√§hrt, wenn ein Wettersensor Wind erkennt. Den technischen M√∂glichkeiten und Features beim Bau eines Fertighauses sind also kaum Grenzen gesetzt.
Quelle: bau-welt.de | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Dämmstoff: Mineralwolle

Bei der D√§mmung eines Geb√§udes sowie im Bereich des Schall- und Brandschutzes ist auf eine hohe Energievertr√§glichkeit zu achten. Mineralwolle eignet sich hervorragend f√ľr die D√§mmung von W√§nden und Decken eines Geb√§udes sowie zur D√§mmung von Fu√üb√∂den oder bei Heizungs- und Warmwasserrohren. Der D√§mmstoff aus Glas- und Steinwolle ist vielseitig einsetzbar und leistet einen entscheidenden Beitrag in puncto Nachhaltigkeit und beim klimafreundlichen Bauen.
Mineralwolle wird ressourcenschonend produziert, der recycelte Anteil liegt bei 80 Prozent. Bei der Herstellung von Mineralwolle werden haupts√§chlich Sekund√§rstoffe, wie beispielsweise Altglas oder Kalkstein sowie Dolomit, Sand oder Basalt verwendet. Produktionsabf√§lle k√∂nnen dem Fertigungsprozess wieder zugef√ľhrt werden. Auch das f√ľr die Herstellung gebrauchte Wasser wird innerhalb des Herstellungskreislaufs gereinigt und wiederverwendet, sodass kaum Produktionsabw√§sser entstehen.
Ein wesentlicher Vorteil des D√§mmstoffs aus Mineralwolle ist seine hohe Energieeffizienz. Bereits nach der ersten Heiz- oder K√ľhlperiode ist ersichtlich, dass die f√ľr die Herstellung der D√§mmung aufgewendete Energie und der CO2-Aussto√ü wieder eingespart werden. Langfristig wird mit einer D√§mmung aus Mineralwolle viel Energie gespart und die Haushaltskasse entlastet. Mineralwolle ist langlebig, wobei die D√§mmqualit√§t im Laufe der Zeit auf demselben hohen Niveau bleibt. Zudem brennt Mineralwolle nicht, sodass eine D√§mmung mit diesem D√§mmstoff zum passiven Brandschutz beitr√§gt.
Quelle: hausbauhelden.de | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Urteil: Einseitige K√ľndigung in Wohngemeinschaft nicht ohne Weiteres m√∂glich

In Frankfurt am Main kam es zu einem Rechtsstreit zwischen zwei Frauen, die gemeinsam eine Wohnung in Form einer Wohngemeinschaft bewohnten (AZ 2-11 T 117/20). Im Januar 2017 schlossen die beiden Mieterinnen einen gemeinsamen Mietvertrag ab, in welchem sie beide als Hauptmieterinnen verzeichnet waren. Im März 2020 äußerte eine der Mieterinnen den Wunsch, aus dem Mietvertrag auszutreten, um gemeinsam mit ihrem Freund zusammenzuziehen.
Die andere Mieterin war mit dem Auszug grunds√§tzlich einverstanden. Sie bat allerdings darum, die K√ľndigung und somit das Ende des Mietvertrags erst zum 31. Dezember 2020 auszusprechen. Somit h√§tte sie ausreichend Zeit, eine andere Wohnung zu suchen. Ebenso war sie bereit, f√ľr die Miete ab Juli 2020 allein aufzukommen. Diese Vereinbarung reichte ihrer Mitbewohnerin allerdings nicht aus. Vielmehr verlangte sie, eine sofortige K√ľndigung auszusprechen und beklagte ihre Mitbewohnerin auf Erteilung der Zustimmung zur K√ľndigung.
W√§hrend das Amtsgericht Frankfurt am Main der Klage der Mieterin zustimmte, war das Landgericht (LG) anderer Meinung. Da eine Wohngemeinschaft gem√§√ü ¬ß 741 BGB keine Bruchteilgemeinschaft darstelle, best√ľnde kein Anspruch auf Zustimmung zur K√ľndigung des Mietvertrags. Laut LG entspricht es nicht der Interessenslage einer Wohngemeinschaft, eine einseitige K√ľndigung auszusprechen ohne wesentliche Voraussetzungen zu erf√ľllen. Vielmehr sieht das LG eine Wohngemeinschaft als eine Gesellschaft des b√ľrgerlichen Rechts. Demnach w√ľrde ein Anspruch auf Zustimmung zur K√ľndigung dann bestehen, wenn sich eine der Parteien langfristig weigert, eine einvernehmliche Einigung zu finden und die K√ľndigung nachdr√ľcklich ausschlie√üt. Dies sei hier allerdings nicht der Fall.
Quelle: LG FFM | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Test: Sonnenschutzfolien f√ľr Fenster

Nicht nur in Dachgeschosswohnungen kann es im Sommer sehr hei√ü in der Wohnung werden. Wenn die Sonne auf die Fensterfl√§che knallt, dringt die Hitze in den Raum ein und die Temperaturen steigen rasant. Von au√üen an den Fenstern angebrachte Sonnenschutzfolien k√∂nnen Abhilfe verschaffen. Die Stiftung Warentest hat 11 Sonnenschutzfolien von unterschiedlichen Herstellern getestet. Die Testergebnisse liegen im Bereich ‚ÄěGut‚Äú oder ‚ÄěBefriedigend‚Äú.
Die Testergebnisse zeigen, dass Fenster, die mit einer Sonnenschutzfolie versehen sind, nur 13 bis 20 Prozent der Sonnenstrahlen in die R√§umlichkeiten lassen. In einer Dachgeschosswohnung kann dies einen Unterschied von √ľber 20 Grad ausmachen. Denn w√§hrend eine Dachgeschosswohnung im Hochsommer durchaus auf 56 Grad aufheizen kann, sinkt die Temperatur mit der Sonnenschutzfolie auf etwa 34 Grad. Daf√ľr bedarf es einer stark reflektierenden Folie, die die Sonneneinstrahlung stark spiegelt.
Doch beim Einsatz einer stark reflektierenden Folie sind noch andere Dinge zu beachten: An schr√§gen Fenster einer Dachgeschosswohnung, die nach oben ragen und f√ľr die Nachbarn nicht sichtbar sind, k√∂nnen diese problemlos angebracht werden. Befinden sich die Fenster gegen√ľber eines Nachbarhauses und die Nachbarn werden von der reflektierenden Bestrahlung beeintr√§chtigt, k√∂nnte dies problematisch werden. Auch w√ľrden stark reflektierende Sonnenschutzfolien das Erscheinungsbild des Hauses ver√§ndern und m√ľssten somit von dem Vermieter genehmigt werden. In solchen F√§llen sind weniger reflektierende Folien geeigneter.
Quelle: Stiftung Warentest | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Trend: Chancen f√ľr neue Konzepte in den Innenst√§dten

Der Immobilienberater Savillis sieht in dem Strukturwandel im Einzelhandel durchaus Positives. Manche Handelsverb√§nde sagen zwar das Ende der Innenstadt und ein Ladensterben voraus, doch Savillis sieht in der Krise auch Chancen und eine Neustrukturierung der Innenst√§dte. Allem voran steht das Argument, dass die Spitzenmieten in den Innenst√§dten und den Einkaufsstra√üen im Bereich der Einzelhandelsimmobilien sinken werden, was wiederum die T√ľren f√ľr andere Wirtschaftszweige und Ideen bietet.
So k√∂nnen beispielsweise Superm√§rkte oder M√∂belhersteller, dank der geringen Mieten, ihre L√§den zunehmend in den Einkaufsstra√üen er√∂ffnen. Auch andere Konzepte, wie beispielsweise flexible Workspaces, k√∂nnen sich Ladenmieten in den Innenst√§dten leisten. Auch Unternehmen, die bisher ihre Waren nur online vertrieben haben, k√∂nnten jetzt eine station√§re Dependance er√∂ffnen. Denn nicht nur die Mieten werden fallen, auch die Gestaltung der Mietvertr√§ge wird flexibler. So werden sich beispielsweise Mietvertragslaufzeiten verk√ľrzen oder Mietvertr√§ge mit Umsatzmieten geschlossen werden.
Sollte sich der Trend des Homeoffice und des mobilen Arbeitens weiter fortsetzen, wird auch die Gastronomie und der Versorgungsbedarf in Wohnn√§he st√§rker gefragt werden. Denkbar ist, dass auch Satellitenb√ľros Einzug in die Innenst√§dte halten. Auch f√ľr Investoren zeichnen sich Chancen ab. Vor allem risikofreudige Investoren haben die M√∂glichkeit, in ehemalige Hochfrequenzimmobilien in den Innenst√§dten vergleichsweise kosteng√ľnstig zu investieren und diese dann mit innovativen Konzepten und einem vielf√§ltigen Nutzermix zu gestalten.
Quelle: Savillis | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Holzh√§user: Bauweise entscheidet √ľber Holzanteil

Wer ein Holzhaus bauen möchte, kann zwischen unterschiedlichen Konstruktionen und Bauweisen wählen. Rustikale Blockhäuser oder klassische Blockbohlenhäuser weisen einen höheren Holzanteil auf als Fertighäuser in Holztafelbauweise. Doch auch moderne Holzhäuser aus einer Holz-Glas-Kombinationen, Modulhäuser oder Tiny Houses sind ökologisch und klimafreundlich und bieten ein besonderes Wohnraumklima. Zudem punkten moderne Holzhäuser mit einer kurzen Bauzeit und bieten viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.
Der nat√ľrliche, regenerative und nachwachsende Rohnstoff Holz gilt als besonders umweltvertr√§glich. Doch wie viel Holz tats√§chlich in einem Holzhaus steckt, h√§ngt von der Bauweise ab. So gibt es zum Beispiel Holzh√§user, dessen W√§nde aus Massivholz bestehen und bei denen sich der Holzeinsatz auch im Innenausbau wiederfindet. Dabei k√∂nnen beispielsweise auch die Fu√üb√∂den und die Treppen, genauso wie Fenster und T√ľren, aus dem Baustoff Holz bestehen. Auch eine Hausfassade aus Holz steigert den Holzanteil und somit die Klimafreundlichkeit des Hauses.
H√§user in Holzrahmen- oder Holz-Skelettbauweisen weisen einen geringeren Holzanteil auf. Doch auch hier kann der Holzanteil in anderen Bereichen erh√∂ht werden, beispielweise bei der W√§rmed√§mmung. Holzfaserd√§mmstoffe k√∂nnen bestens zur D√§mmung von Au√üenw√§nden und auf dem Dach eingesetzt werden. Sie haben hervorragende D√§mmeigenschaften und einen guten Schallschutz. Zus√§tzlich sorgen sie f√ľr ein gutes und Raumklima. Wer ein Holzhaus baut, sollte darauf achten, dass der Baustoff aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt und nur kurze Transportwege bis zur Verarbeitung aufweist.
Quelle: hausbauhelden.de | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Nachhaltige Wassernutzung im Hausgarten

Um das Klima zu schonen und Wasserressourcen zu sparen, hat das Bundesumweltministerium im vergangenen Monat eine ‚ÄěNationale Wasserstrategie‚Äú vorgestellt. Diese soll dabei unterst√ľtzen, dem drohenden Wassermangel in Deutschland entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang hat der ‚ÄěVerband Wohneigentum‚Äú (VWE) ein Positionspapier herausgegeben, welches als Anleitung dient, das Verhalten im Garten hinsichtlich der Wassernutzung zu optimieren.
Das Positionspapier ‚ÄěNachhaltige Wassernutzung im Hausgarten" beinhaltet sowohl Handlungsempfehlungen f√ľr die Politik als auch einen ‚Äě10-Punkte-Plan‚Äú f√ľr den privaten Gartennutzer. Ein Umdenken ist im Bereich der Hausg√§rten elementar wichtig: Rund 4 Prozent der Landesfl√§che in Deutschland besteht aus privaten G√§rten, so der VWE. Insgesamt handelt es sich demnach um eine Fl√§che von 1,4 Mio. Hektar Land, was der Gesamtfl√§che aller Naturschutzgebiete in Deutschland entspricht.
Die Handlungsempfehlungen an die Politik betreffen u. a. eine bessere Speicherung und Nutzung von Regenwasser, die Schonung von Grundwasser f√ľr die Nutzung im Garten sowie die Schaffung von nachhaltigen Instrumenten zur Lenkung der Wassernutzung. Im privaten Gartenbereich dient der ‚Äě10-Punkte-Plan‚Äú als Leitfaden f√ľr eine nachhaltige Wassernutzung. So kann beispielsweise ein h√∂herer Humusgehalt dabei unterst√ľtzen, die Wasserhaltekraft des Bodens zu verbessern, genauso wie eine durchdachte Anordnung und Gestaltung der Pflanzen im Garten mit unterschiedlichen Wasseranspr√ľchen. Weitere Verhaltenstipps finden Interessenten auf der Internetseite des VWE.
Quelle: VWE | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Quelle: Immonewsfeed