Besuchen Sie Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart auf Facebook Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart bei Google Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart auf Youtube Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart bei Twitter Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart bei Instagram
  • Immobilienmakler Stuttgart
  • Immobilienmakler Stuttgart
  • Immobilienmakler Stuttgart

Wir sind für Sie da! In und um Stuttgart.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Ermittlung und Fragen zum Wert Ihrer Immobilie.
Jetzt Ihre Immobilie bewerten lassen

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Immobilie?
Kein Problem, lassen Sie uns an Ihren Vorstellungen teilhaben, wir finden garantiert etwas Passendes.
Suchauftrag für Mietinteressenten

Ein starkes Team mit kompetenten Mitarbeitern und Partnern steht Ihnen zur Verfügung.
Unser Team

Rufen Sie uns an - Tel. 0711 - 24 27 06

Herzlich willkommen bei Schmid Immobilien Stuttgart!

Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Ganz gleich, ob Sie Ihre eigene Immobilie verkaufen möchten oder eine Wohnung bzw. ein Haus zum Kauf oder zur Miete suchen- wir sind für Sie da. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Anliegen.

Bereits seit 1968 - in 2. Generation - verkaufen, vermieten und sanieren wir als inhabergeführtes Unternehmen Immobilien mit Fachkenntnis und Leidenschaft. Stark sind wir in der Region Stuttgart, natürlich in Stuttgart direkt, Böblingen, Esslingen, in den Fildervororten, im Remstal und im Großraum Ludwigsburg.

Vergessen Sie das übliche Klischee des Immobilienmaklers: Im Mittelpunkt stehen bei uns grundsätzlich Sie - als Kunde! Durch unser breites Dienstleistungsspektrum, unsere Kompetenz und unsere langjährige Marktkenntnis sind wir der optimale Ansprechpartner rund um die Immobilie.

Wir wissen: Immobilien stellen nicht nur eine große, oftmals einmalige, erhebliche finanzielle Herausforderung dar, häufig sind sie auch mit Emotionen beladen. Sie können sich darauf verlassen: Wir wissen Ihre Immobilie zu schätzen. Über 50 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche machen uns hier zu einem leistungsstarken Partner.

Bei der Wahl des Immobilienmaklers Ihres Vertrauens sollten Sie einige Dinge beachten:

1. Fachkompetenz, Erfahrung. Wie lange existiert das Unternehmen bereits, wer betreut Sie als Kunden?
Wir von Schmid Immobilien Stuttgart sind bereits seit über 50 Jahren ein fester Bestandteil des Stuttgarter Immobilienmarkts. Da wir als ein waschechtes Familienunternehmen tätig sind, können Sie sich darauf verlassen, eine/n erfahrene/n Immobilienmakler/in an die Seite gestellt zu bekommen. Vom Erstkontakt bis zum Notartermin bzw. zur Objektübergabe - Sie kennen Ihren Immobilienmakler.

2. Marktkenntnis. Kennt der Immobilienmakler sich in der Region Stuttgart aus? Sind ihm die Besonderheiten der einzelnen Stadtteile bekannt? Kann er darüber hinaus beraten, zum Beispiel über den Umfang/Kosten einer notwendigen Renovierung?
Wir von Schmid Immobilien Stuttgart haben uns in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur einen exzellenten Ruf unter den klassischen Immobilienmaklern in Stuttgart verdienen können. Regelmäßig ist unsere professionelle Einschätzung des Stuttgarter Immobilienmarkts von namhaften Bauträgern, Versicherungen, privaten Bauherren etc. gefragt. Renovierungen/Sanierungen sind für uns kein Fremdwort. Wir bieten sogar die Unterstützung mit unserem eigenen, zuverlässigen Handwerkertrupp.

3. Service. Nimmt sich der Immobilienmakler ausreichend Zeit? Holt er sämtliche relevanten Informationen zur Immobilie ein? Fragt er aktiv nach? Macht er Vorschläge zur bestmöglichen Vermarktung? Ist er bereit, Referenzen zu nennen? Erreichen Sie ihn an Sonn- und Feiertagen?
Wir von Schmid Immobilien Stuttgart nehmen uns genau so viel Zeit, wie Sie benötigen. Es macht für uns keinen Unterschied, ob Sie eine Ein-Zimmer-Wohnung oder ein Mehrfamilienhaus verkaufen möchten. Der Kunde ist bei uns König. Mit Ihrer Vollmacht bekommen wir die notwendigen Unterlagen. Sie lehnen sich bequem zurück. Ideen und Vorschläge haben wir immer parat. Wir können es kaum erwarten, Ihnen zahlreiche Referenzen zu nennen. Erreichbarkeit - in dringenden Fällen auch an Sonn- und Feiertagen - ist wichtig und selbstverständlich für einen gewissenhaften Immobilienmakler.

Wir freuen uns auf Sie!



Unser Service für Sie

Wir sind Ihr Immobilienmakler Stuttgart. Wir helfen Ihnen gerne.
Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf und nutzen Sie unser Anfrageformular!

Wir: vermieten, verkaufen, bewerten, sanieren und renovieren Ihre Immobilie
Was: von der 1- bis 7-Zimmerwohnung - vom 1-Familienhaus bis zum Mehrfamilienhaus
Wie: persönlich, mit viel Arbeitseinsatz, modern, effizient und äußerst erfolgreich!
Wo: Region Stuttgart

E-Mail Kontakt

Stets informiert

Sie wollen vorab als Erster über neue Immobilien informiert werden?
Werden Sie Fan unserer Seite auf Facebook und Sie erhalten automatisch alle neuen Immobilienangebote!
Wir freuen uns über Likes und Kommentare.

Immobilienmakler Stuttgart auf Facebook
Sanierungen Immobilienmakler Stuttgart
Sanierungen

Sie wollen Ihre Immobilie "Gut in Schuss" halten oder gar im Wert steigern?

Unsere aktuellen Sanierungen

Aktuelle News

Urteil: Stellparkplätze im Innenhof zulässig

In einem Wohngebiet in Sachsen-Anhalt sollte das Gebäude, in welchem sich bis zum Jahre 2016 ein Jugendamt befand, zu einem Wohnhaus umfunktioniert werden. Die dort entstehenden Wohnungen sollten ab 2019 vermietet werden. Zudem sollten im Innenhof des Gebäudekomplexes 26 Autostellplätze entstehen. Für die Baumaßnahmen lag der Eigentümerin eine Baugenehmigung vor. Der Eigentümer des Nachbargrundstücks erhob gegen die Genehmigung für die Errichtung der Parkplätze Klage und beantragte zudem Eilrechtsschutz. Aus seiner Sicht sei mit einem erhöhten und unzumutbaren Lärmaufkommen zu rechnen.
Vor dem Verwaltungsgericht (VwG) Halle hatte die Klage des Eigentümers des Nachbargrundstücks Erfolg (AZ 2 M 71/20). Das VwG stimmte dem Kläger zu, dass die Genehmigung für den Bau der Stellparkplätze rechtswidrig sei. Denn durch die 26 Parkplätze sei mit einer Erhöhung der Lärm- und Abgasentwicklung zu rechnen. Dies verstoße gemäß § 15 Abs. 1 Satz 2 BauNVO gegen das nachbarschützende Gebot der Rücksichtnahme. Die Grundstückseigentümerin des ehemaligen Jugendamtes erhob gegen den Entscheid des VwG Beschwerde.
Im Gegensatz zum VwG entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Sachsen-Anhalt, die Genehmigung für die Errichtung der Parkplätze sei rechtmäßig. Zudem sah das OVG keinen Grund für die Einwilligung zum Eilrechtschutz für den Kläger. Das OVG entschied, dass weder ein Verstoß gegen das nachbarschützende Gebot der Rücksichtnahme vorliegen würde noch sei die Lärm- und Abgasentwicklung unzumutbar. Den Entscheid begründet das OVG damit, dass bereits in der Vergangenheit Fahrzeuge im Innenhof des Gebäudekomplexes abgestellt wurden. Auch befänden sich im gesamten Straßenviertel zahlreiche Stellanlagen, sodass den Anwohner des Wohngebiets die Lärmbelästigung durch ankommende und abfahrende Autos zuzumuten sei.
Quelle: OVG Sachsen-Anhalt | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Tipps: Flur als Wohnraum gestalten

Der Flur gehört genauso zur Wohnung und somit zum eigenen Zuhause wie das Wohn-, Ess- und Schlafzimmer. Doch oftmals wird dieser lediglich als Durchgangsbereich oder wie ein Abstellraum behandelt. Eigentlich verwunderlich, wenn man bedenkt, dass ein Flur der erste Raum ist, den man im eigenen Zuhause betritt. Um Einrichtungsfehler zu vermeiden und dem Korridor denselben Charme zu verleihen, wie dem Rest der Wohnung, gibt es zahlreiche Tipps, mit denen im Handumdrehen mehr Wohlfühlatmosphäre entsteht.
Zunächst sollte im Flur Platz geschaffen und wuchtigen Möbeln Ade gesagt werden. Denn ausladende Schuhschränke und vollgestopfte Garderoben lassen den Raum schnell überfüllt und chaotisch erscheinen. Besser geeignet sind schmale Schränke, lange Wandboards und schicke Garderobehaken. Ein in Längsrichtung verlegter Boden vergrößert den Raum optisch. Auch die Wandfarbe sollte wohlgewählt sein. Helle Farben wirken freundlich. Besonders ruhig und harmonisch wirkt der Flur, wenn auch die Türen passend zur Wand lackiert oder gestrichen werden. Farbakzente verleihen dem Raum eine persönliche Note.
Auch die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle. Während das Deckenlicht lediglich zum Saubermachen genutzt werden sollte, verleihen indirekte und diffuse Lichtquellen ein wohliges Ambiente und kreieren optisch mehr Raumtiefe. Eine kleine Sitzgelegenheit hilft nicht nur beim Schuhe anziehen, sondern sorgt für reichlich Wohnzimmeratmosphäre. Wenn es darum geht, Dinge zu verstauen, kommt ein geschlossenes und modernes Aufbewahrungssystem ins Spiel. Die Grundlage dafür ist allerdings, ungenutzte Klamotten und Gegenstände auszusortieren und nur das zu behalten, was man wirklich braucht. Herbst- und Winterjacken sowie Schuhe gehören im Frühling und im Sommer verstaut und nicht in den wohnlichen und einladenden Flur.
Quelle: Schöner Wohnen | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Forsa-Studie: Wohnen im Alter

Die Forsa-Studie „Wohnen im Alter“ im Auftrag von Vivir im Rahmen des Projekts „Vivienda“ beschäftigt sich mit der Neuentwicklung der Wohnkultur der Generation 60 Plus. Im Zentrum der Projektplanung von Vivir stehen Wohn- und Lebenskonzepte, die auf eine rege Gemeinschaft und individuelle Serviceangebote ausgerichtet sind. Mit neuen Wohnkonzepten soll ein selbstbestimmtes Leben und Wohnen im Alter gewährleistet werden. Die Umfrageergebnisse der Studie zeigen deutlich, dass Menschen über 60 sich nach Wohnkonzepten sehnen, in denen Gemeinschaft, Aktivität und Service im Fokus liegen.
So würde jeder Zweite der Befragten im Alter noch einmal umziehen. Ebenso hegt die Hälfte der Studienteilnehmer den Wunsch, auch in Zukunft neue Bekanntschaften zu knüpfen und sich in eine Gemeinschaft einzubringen: 77 Prozent der Teilnehmer würden den Garten mit anderen teilen, 65 Prozent den Sport- und Fitnessraum, 44 Prozent die Waschmaschine und 37 Prozent das Auto. Auf die Frage, welche Aspekte im Alter wichtig sind, gaben 88 Prozent der Studienteilnehmer an, dass sie das eigene Leben genießen möchten. 64 Prozent möchten neue Hobbys entdecken und 58 Prozent neue Freundschaften eingehen.
Neben dem Leben in Gemeinschaft stehen für die Studienteilnehmer Aspekte wie Sicherheit und Komfort im Zentrum. Dazu gehören beispielsweise eine gute Infrastruktur und die Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln sowie zu Ärzten und Dingen des täglichen Bedarfs. Eine altersgerechte Ausstattung, Barrierefreiheit sowie individuelle Serviceleistungen sind für 90 Prozent der Teilnehmer der Grundstein einer selbstbestimmten Lebensführung. Auch Angebote im Sport- und Freizeitbereich sowie ein Angebot von Veranstaltungen, Vorträgen und Happenings gehören, laut Aussagen der Studienteilnehmer, zu modernen Wohn- und Lebenskonzepten im Bereich „Wohnen im Alter“ dazu.
Quelle: Vivienda | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Die Vielfalt der Garagentore

Wer im Besitz einer Garage ist, hat die Qual der Wahl, wenn es darum geht, das passende Tor zu finden. Ob Rolltor, Sektionaltor, Schwing-, Schiebe- oder Flügeltor, Garagentore gibt es in unterschiedlichen Funktionsweisen und Materialien. So können Eigentümer zwischen Aluminium-, Kunststoff oder Holztoren wählen. Garagentore können manuell oder elektronisch geöffnet werden. Gemeinsam haben die heutigen Ausführungen, dass sie seit 2005 hohen Sicherheitsstandards und Leistungsanforderungen gemäß der DIN-Norm EN 13241-1 entsprechen.
In Deutschland sind Schwingtore die am häufigsten verwendete Variante. Sie sind zwar im Vergleich zu den anderen Toren preisgünstig, jedoch haben sie einen großen Nachteil: Genauso wie Flügeltore benötigen sie ausreichend Platz zum Öffnen und Schließen, da sie in ihrer gesamten Größe nach außen geschwungen werden. Gegebenenfalls müssen in der Garageneinfahrt stehende Gegenstände aus dem Weg geräumt werden. Nach Bedarf lässt sich ein Schwingtor mit einem Elektromotor ausstatten und kann per Knopfdruck bedient werden. Ein Flügeltor wird in der Regel aus Holz angefertigt und überzeugt mit seiner charmanten Optik.
Rolltore sowie Sektionaltore zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nach außen geschwenkt werden, sondern sich beim Öffnen innerhalb der Garage zusammenziehen. Bei einem Rolltor ist zu bedenken, dass die Rollläden in einen Rollladenkasten eingedreht werden. Dieser hängt an der Decke im Inneren der Garage und benötigt zusätzlich Platz. Rolltore werden mithilfe eines elektrischen Motors bewegt, da die Rollläden schwer sind und sich nicht per Hand hochschieben lassen. Auch Sektionaltore benötigen keinen Schwenkraum. Sie bestehen aus rechteckigen Einzelelementen, die sich an der Seite (Seitensektionaltore) oder an der Decke (Deckensektionaltore) befinden und die zusammengeschoben werden. Schiebetore werden auf Schienen auf- und zubewegt und lassen sich manuell oder elektronisch öffnen und schließen.
Quelle: hausbauhelden.de | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Mehr Energieeffizienz mit neuen Dachfenstern

Wer in seiner Bestandsimmobilie für eine bessere Energiebilanz sorgen möchte, denkt oftmals an den Austausch der Fenster. Dabei sollte auch Dachfenstern besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Denn der Rahmen von alten Dachfenstern wird im Laufe der Zeit morsch und die Verglasung entspricht nicht den heute geltenden Dämmwerten. Ein weiterer Vorteil ist, dass im Zuge des Dachfensteraustausches gleich größere Fenster eingesetzt werden und das Dachgeschoss mit mehr Tageslicht durchflutet wird. Wer möchte, kann das Fenster zudem versetzen lassen und sich über einen weiten Ausblick erfreuen.
Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Dachfenstern. Eigentümer können zwischen klassischen Holzfenstern mit Lackierung oder Kunststofffenstern wählen. Diese haben den Vorteil, dass sie auch nach Jahren keine Neulackierung benötigen und kostengünstiger sind als Holzfenster. Eine hohe Qualität bieten Kunststofffenster aus Polyurethan mit einem integrierten Holzkern. Für die Einhaltung der geltenden Dämmwerte ist der sogenannte U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) ausschlaggebend. Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) sowie die davor geltende Energieeinsparverordnung (EnEv) schreibt bei neuen Dachfenstern einen U-Wert von höchstens 1,4 (W/m²K) vor.
Wer seine Dachfenster austauscht, kann gleichzeitig auch die Innenverkleidung und somit auch die Dämmung erneuern lassen. Zudem können die Fenster versetzt und gegen größere Dachfenster ausgetauscht werden. Ob ein Schwingfenster oder ein Klapp-Schwingfenster eingesetzt werden soll, entscheiden die Eigentümer. Durch eine Smart-Home-Technik lassen sich die Fenster per Knopfdruck öffnen und schließen, auch der Sonnenschutz kann bequem vom Sofa gesteuert werden.
Quelle: effizienzhaus-online | Bereitgestellt für Immobilienmakler Stuttgart | SCHMID IMMOBILIEN STUTTGART GbR

Quelle: Immonewsfeed
Traubergstraße 26 · 70186 Stuttgart (Gänsheide) · Telefon +49 711 24 27 06· Telefax + 49 711 24 27 61 · info@s-0711.de

Besuchen Sie Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart auf Facebook Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart bei Google Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart auf Youtube Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart bei Twitter Schmid Immobilien - Immobilienmakler Stuttgart bei Instagram

Diese Seite drucken
Erfahrungen & Bewertungen zu Schmid Immobilien Stuttgart GbR